Unsere Rezeptsammlung: Mehr als 100 Rezepte der Tafernwirte zum Nachkochen.

19. Mai 2022

Kunst und Küche Klosterschänke Philipp Weber “KI – Künstliche Idioten” 19.05.2022

„KI-Künstliche Idioten“ – Philipp Weber Digitalisierung, Gentechnik, Künstliche Intelligenz: Der Mensch rast in die Zukunft. Doch statt nach vorne zu blicken, starren alle auf ihr Smartphone. Der Homo Digitalis stolpert so gebückt ins nächste Millennium, dass er den aufrechten Gang bald wieder verlernt hat. Gruselig! Wir fliegen bald zum Mars, ist ja super! Nur, was wollen wir da? Wo Hellseher nur schwarzsehen, bringt Philipp Weber Sie zum furchtlosen Lachen. Denn das wichtigste Rüstzeug für alles Kommende war, ist und wird immer sein: der Humor! 3-Gang-Menü inkl. Programm 47,— €
11. Mai 2022

Kunst und Küche Klosterschänke Constanze Lindner mit “Miss Verständnis” 11.05.2022

„Miss Verständnis“ – Constanze Lindner Wir müssen jetzt alle sehr stark sein: Denn Constanze Lindner ist „Miss Verständnis“. Diese Frau hat viel durchgemacht. Vor allem Nächte. Und in diesen dunklen Stunden hat sie aufgeschrieben, was in ihrem Leben falsch verstanden wurde und werden wird. Sie ist zu dem Schluss gekommen: Alles. Wohin so ein Schatz an vollkommen falsch verstandenen Erfahrungen führen kann, zeigt uns Constanze Lindner in ihrem aktuellen Programm. Unmissverständlich begleitet von den sympathischen und saukomischen Schatten, die ab und zu aus ihr heraustreten. Cordula Brötke oder die Oma werden nicht fehlen! 3-Gang-Menü inkl. Programm 47,— €
31. März 2022

Kunst und Küche Klosterschänke, Franziska Wanniger “Für mich soll’s rote Rosen hageln” 31.03.22

„Für mich soll’s rote Rosen hageln“ – Wanninger Franziska Wanningers neues Kabarettprogramm ist eine launige Hommage an die Leichtigkeit. Sie zeigt darin humorvoll wie nah sich Freude und Abgrund stehen und dass das Glück nicht mit einem Rasenroboter beginnt, sehr wohl aber mit Dinkelkräckern aufhört. Und was soll man schon sagen, wenn einem das Leben einen ordentlichen Brocken hinwirft „C’est la vie“ vielleicht, oder „Tel Aviv“ wie der Niederbayer sagt. Die Vollblutdarstellerin erzählt mitreißend, singt von den Untiefen des Lebens und schafft es, mit wenigen Charakterstrichen schwungvoll und pointenreich ganze Welten zu erschaffen. In einem Wimpernschlag verwandelt sie sich von der Influencerin zum bierdimpfeligen Stammtischbruder, immer auf der Suche nach dem schönen Leben. Denn das haben schon viel Blödere g‘schafft!“. 3-Gang-Menü inkl. Programm 47,— €
23. Februar 2022

Kunst und Küche Klosterschänke Rudi Zapf Trio mit “Grenzenlos”, 23.02.22

„Grenzenlos“ – Rudi Zapf Trio Rudi Zapf – Bayerns Klöppelvirtuose Nr. 1 (AZ-München) – kommt zusammen mit der außergewöhnlichen Jazzgeigerin Sunny Howard und der virtuosen und feinfühligen Gitarristin Ingrid Westermeier. Im Trio vereint betreiben die drei Vollblutmusiker eine Reise durch die Musik der westlichen und östlichen Welt, mischen Volksliedhaftes, Jazzelemente, Irish Folk, Balkan, Valse Musette, Tango, Milonga und Klezmer mit viel eigenen Improvisationen ineinander, verflechten, lösen auf. Internationale Folkmusik, Walzerklänge von Andalusien, Venezuela, aus der Steiermark oder vom Tegernsee, aber auch jazzige Klänge und mitreißende Improvisationen bilden eine Konzertreise, die auf ganz unkonventionelle Art und Weise pure Lebensfreude mit viel Schwung aufkommen lässt. 3-Gang-Menü inkl. Programm 47,— €
16. Februar 2022

Kunst und Küche in der Klosterschänke: Sara Brandhuber “Geschneitzt und Kampelt” 16.2.22

„G‘schneizt und Kampelt“ – Sara Brandhuber Nun ist es endlich fertig, das neue Programm: G‘schneizt und kampelt präsentiert Sara Brandhuber dem Publikum, von welchem sie selbstverständlich ein ebensolches Auftreten erwartet, einen bunten Blumenstrauß eingängiger Melodien, gepaart mit g‘spaßigen Texten. Mundartige Wortakrobatik in einem Tempo, dass einem beim Zuhören ganz schwindelig wird, trifft auf gemütliche Stücke, die einem warm ums Herz werden lassen. In charmanter Art kümmert sie sich in „G‘schneizt und Kampelt“ um existenzielle Themen, beispielsweise, wie man am galantesten dem Wirtshaussterben entgegentreten könnte, wie man möglichst g‘schmeideig alt werden kann, warum einem eine Schnittschutzhosn nicht immer im Leben weiterbringt, oder wieso es manchmal einfach „hint häha wia vorn“ wird... 3-Gang-Menü inkl. Programm 47,— €