Zucchini-Bruschetta / Steckerlfisch von der Starnberger Seerenke an Kartoffelgemüse / Luftiger Himbeer-Schaumpfannkuchen

  • Juni 20131/06/13
logo_huber
image_pdf

Rezept als PDF-Download

Michael Wendl vom Landhotel Huber am See in Ambach präsentiert das Rezept des Monats Juni 2013:

Zucchini-Bruschetta

Zutaten Dressing:

  • 1 große Zucchini
  • 3 Knoblauchzehen
  • Ciabatta
  • Olivenöl
  • Balsamico-Creme
  • Basilikum
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Pinienkerne

Zubereitung:

Zucchini gründlich waschen und mit dem Spargelschäler oder Kartoffelschäler in lange sehr dünne Scheiben hobeln. Knoblauchzehen abziehen und in feine Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Öl heiß werden lassen und Zucchini sowie Knoblauch hineingeben und unter gelegentlichem Wenden anbraten. Zum Schluss noch schnell einige Pinienkerne hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls in der Pfanne noch etwas Platz ist, das in Scheiben geschnittene Ciabatta kurzzeitig von beiden Seiten in die Pfanne geben und kurz erwärmen lassen. Zucchini auf dem Ciabatta anrichten, frischen Basilikum, Olivenöl und dunkle Balsamico-Creme nach persönlicher Vorliebe hinzugeben.

Steckerlfisch von der Starnberger Seerenke an Kartoffelgemüse

Zutaten für den Fisch:

  • 8 kleine, festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Kümmelsamen
  • 1 – 2 TL Öl
  • 4 Renkenfilets ohne Gräten (ersatzweise Saibling oder Forellenfilets)
  • 5 Wacholderbeeren
  • ½ TL Korianderkörner
  • ½ TL Fenchelsamen
  • ½ TL gelbe Senfkörner
  • 1 – 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe (ungeschält)
  • 1 – 2 Ingwerscheiben
  • 1 EL Butter

Zutaten für das Gemüse:

  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Salatgurke
  • 80 ml Gemüsebrühe
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 1 EL Dillspitzen (frisch)

Zubereitung:

Für den Fisch die ungeschälten Kartoffeln in Salzwasser mit 1 Prise Kümmel nicht zu weich kochen. Dann in einer Pfanne bei mittlerer Hitze im Öl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, warm stellen. Die Renkenfilets schräg halbieren und längs auf Schaschlikspieße stecken, mit Salz und Pfeffer würzen. Wacholder, Koriander, Fenchel und Senf in einer Pfanne bei milder Hitze ohne Fett leicht anrösten, bis sie zu duften beginnen. Danach in einem Mörser zerstoßen. Die Gewürze mit Olivenöl vermischen und in eine bei mittlerer Hitze erwärmte Pfanne geben. Renkenfilets darin auf der Hautseite 2 Min. anbraten. Knoblauch, Ingwer, Butter hinzufügen, die Fische wenden und die Pfanne vom Herd nehmen. Filets ca. 1 Min. ziehen lassen. Für das Gemüse Kartoffeln schälen, in 1 cm große Würfel schneiden. In Salzwasser ca. 20 Min. garen, in einem Sieb abtropfen lassen. Gurke schälen, längs halbieren, mit einem Löffel entkernen, auch in Würfel schneiden. Beide in der Brühe erhitzen. Knoblauch und Ingwer dazu, mit Salz, Pfeffer und Dill würzen. Je zwei gebratene Kartoffeln auf einen Teller setzen, einen Fischspieß hineinstecken und das Gemüse daneben anrichten.

Luftiger Himbeer-Schaumpfannkuchen

Zutaten:

  • 40 g Mehl
  • Salz
  • 65 ml Milch
  • 1 Ei
  • 100 g Himbeeren
  • 10 g Pistazienkerne
  • 10 g Zucker
  • Butterschmalz (zum Backen)
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 2 El Himbeergeist

Zubereitung:

Mehl mit 1 Prise Salz in eine Schüssel sieben. Die Milch unter Rühren dazu gießen und alles mit einem Schneebesen glatt rühren. Das Ei trennen. Das Eigelb kräftig unter den Teigansatz rühren. Falls Klumpen entstehen, den Teig durch ein feines Sieb gießen. Pfannkuchenteig 20 Minuten in der Schüssel ruhen lassen. Himbeeren verlesen, Pistazien grob hacken. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, den Zucker dabei einrieseln lassen. Den Eischnee unter den Pfannkuchenteig heben. Eine beschichtete Pfanne (28 cm Ø) erhitzen, mit wenig Butterschmalz auspinseln. 4 kleine Teigkreise (à ca. 5 cm Ø) in die Pfanne gießen. Himbeeren und Pistazien darauf verteilen. Bei milder Hitze 7 Minuten zugedeckt garen, so dass die Unterseite goldbraun wird. Sahne steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Mit Himbeergeist abschmecken. Die warmen Schaumpfannkuchen mit der Schlagsahne servieren.

Wir wünschen viel Spaß beim Kochen und Ihnen und Ihren Gästen einen guten Appetit!

Sofern nicht anders angegeben, sind die Rezepte jeweils für 4 Personen gedacht!

Rezepte Archiv

[smart_archives]

<< zurück zur Übersicht