Räucheraal-Kartoffelsuppe / Wildkräuter-Ricotta-Spinatknödel

  • Januar 20184/01/18
logo_huber
image_pdf

Rezept als PDF-Download

Michael Wendl vom Landhotel Huber am See in Ambach kocht im Januar für Sie für 4 Personen:

Räucheraal-Kartoffelsuppe

Zutaten:

  • 30 g Butter
  • 20 g Würfelspeck
  • 40 g Zwiebeln
  • 40 g Porree (weiß)
  • 20 g Knollensellerie
  • 400 g Kartoffeln
  • ¾ l Bouillon
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Pimentkörner
  • 2 Pfefferkörner
  • 1 TL Majoran getrocknet
  • 200 ml Sahne
  • 30 ml Creme Fraîche
  • 1 TL Meerrettich
  • 150 g Räucheraal
  • ½ Zitrone
  • Schnittlauch
  • Dill

Zubereitung:

Gemüse putzen und feinschneiden, Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Räucheraal filetieren, Schnittlauch fein schneiden, Dill hacken und Zitrone dünn schälen. Würfelspeck mit dem Gemüse in Butter andünsten. Die Kartoffeln beigeben und mit der Bouillon auffüllen. Alles aufkochen lassen, abschäumen und dann die Gewürze zugeben. Etwa 45 Minuten sieden lassen, Räucheraalgräte, Haut sowie Sahne, Creme Fraîche, Zitronenschale und Meerrettich zugeben. Kurz aufkochen lassen, dann pürieren und durch ein feines Sieb passieren, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Meerrettich abschmecken. Die Suppe mit einem Mixstab aufschäumen und in einen vorgewärmten Teller gießen. Als Einlage Räucheraalwürfel hineingeben und mit Schnittlauch und Dill bestreuen.

Wildkräuter-Ricotta-Spinatknödel

Zutaten:

  • 100 g Blattspinat
  • Wildkräuter
  • Salz
  • 175 g Ricotta
  • 1 Messerspitze Zitronenabrieb
  • 50 g frisch geriebener Parmesan
  • 2 Eier
  • ca. 120 g Mehl
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 40 g Butter
  • 40 g Semmelbrösel

Zubereitung:

Den Spinat waschen, putzen, harte Stiele entfernen und in Salzwasser kurz blanchieren. Abschrecken und ausdrücken. Dann Spinat und die Wildkräuter fein hacken, mit dem Ricotta, dem Zitronenabrieb, dem Parmesan, den Eiern und dem Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf die Mehlmenge ein wenig variieren. Den Teig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit feuchten Händen kleine Klößchen formen und zusammen in kochendes Salzwasser geben. (vorher nach belieben noch ein Klößchen zur Probe kochen, falls es auseinanderfällt evtl. noch etwas Mehl oder ein Ei unter den Teig kneten). Etwa 10 Minuten knapp unter dem Siedepunkt gar ziehen lassen. Die Butter mit den Bröseln in einer Pfanne leicht bräunen lassen. Die abgetropften Knödel unterschwenken und servieren. Nach belieben mit Parmesan und Salat garnieren.

Wir wünschen viel Spaß beim Kochen und Ihnen und Ihren Gästen einen guten Appetit!

Sofern nicht anders angegeben, sind die Rezepte jeweils für 4 Personen gedacht!

<< zurück zur Übersicht